Man Trailing - Personensuche


Ich hatte schon vor einiger Zeit von Man Trailing gehört und fand das ist ein sehr spannendes Thema.
Ernesto mein Schnüffler war von Beginn an mit Fährtensuchen beschäftigt und fand das richtig toll.
Da wir zur Zeit keine Möglichkeit haben die Fährtenarbeit weiter zu betreiben war ich immer hellhörig wenn über Nasenarbeit gesprochen wurde.
Per Zufall kam ich dann auf die Hundeschule Wies und erfuhr dass dort ein Einsteiger Kurs für Man Trailing angeboten wurde
Natürlich habe ich uns sofort angemeldet!

Im Grunde ist es nichts anderes als die Personensuche nach einem vermissten Menschen. 
Der Hund geht dem Individualgeruch dieses Menschen nach, vorausgesetzt er bekommt vorher eine Geruchsprobe, dabei ist es egal um welchen Gegenstand es sich handelt.
Man Trailing hat nichts mit Rettungseinsätzen bei Lawinen oder Erdbeben zu tun, wo versucht wird so viele Personen wie möglich zu retten.
Mit seiner 150m2 Riechoberfläche ist der Hund für die Suche bestens ausgerüstet, wobei er bis zu einer Woche nach Verschwinden des Menschen noch die Suche aufnehmen kann! (natürlich abhängig von der Witterung)

Ernesto hat von Anfang an mitgearbeitet, er ist zu Beginn der Arbeit völlig ausser sich aber das legt sich sobald der Trail schwieriger wird.. da kann er nicht mehr nur laufen und schauen :o)
Auf jeden Fall war es eine gute Wahl, es ist genau das was Ernesto liebt und was ihm liegt

Inzwischen ist er unter den Fortgeschrittenen und wurde zu einem besonderen Man Trail eingeladen - Es wurde ein Reitunfall simuliert, wo der Hund die verunfallte Reiterin mit ihrer Geruchsprobe finden musste.
Natürlich war sie beritten, das heisst die Geruchsspur verteilte sich anders als sonst (von oben).
Ein sehr herausfordernder Trail mit einer Wartezeit von ca 2h für Ernesto. Es war auch unser erste ‘blinde’ Suche, das heisst dass ich keine Ahnung hatte wo sich die Reiterin befand.
Der Bub schaffte es mit bravur und wäre noch schneller am Ziel gewesen wenn ich ans Wasser gedacht hätte. Ich bin soooo stolz auf ihn :)

Fellini hat inzwischen auch den Anfängerkurs absolviert und zeigt sich auch vielversprechend. Aber es gibt Unterschiede zwischen ihm und Ernesto.

Es ist einfach eine tolle Arbeit die mich immer wieder ins Staunen bringt ob der Tatsache was Hunde imstande sind zu leisten.


I used to do trailing with Ernesto, based on my own scent and where I left the track.
Since this is not possible for us anymore I was searching for a replacement for him. Ernesto loves working with his nose, that is his passion :)

By chance I heard that a dog school is offering a beginner course for man trailing
Of course I immediately joined and Ernesto is on fire :)
He loves this type of work and I really enjoy and appreciate watching him at work and also being a part of this.

To summarice man trailing is the search of one specific person being lost.
The dog needs a scent probe and he can search a track which can be as old as one week! (depending on the weather)
It has nothing to do with the general rescue and search after an avalanche or an earthquake.

Fellini also finished his first course and I will continue with im as well. He looks promising and very motivated.

I am so pleased that we have the possibility to do this work !

1451347_474673465979004_1643391652_n941850_474674509312233_90240058_n1460282_474674649312219_2052776438_n577523_474674672645550_628162929_n1619075_511320285647655_790343760_n1556208_10152149256516730_587508941_o